Tierschutzverein Dessau


             

  

   



Wir begrüßen Sie auf den Internetseiten des Dessauer Tierschutzvereines

Die Mitglieder des Dessauer Tierschutzvereines kümmern sich täglich, zusammen mit den Mitarbeitern des Tierheimes, mit hohem persönlichen Engagement um das Wohl verletzter, ausgesetzter oder misshandelter Tiere. Im Tierheim finden diese Tiere einen Ort, an dem ihnen Fürsorge, Schutz, Futter und auch medizinische Betreuung zuteil wird. Trotz vieler freiwilliger Stunden unserer Mitglieder und trotz der Spenden aus der Bevölkerung können wir mit dem Erreichten noch nicht zufrieden sein. Solange Katzen in Plastiktüten an der Autobahn in Mülltonnen geworfen werden und solange Hunde ihr Leben lang an der Kette gehalten werden, solange tausende Nerze sterben müssen, um als "Rohstoff" für die Pelzindustrie herzuhalten und solange tausende Versuchstiere ihr Leben lassen müssen, um die Verträglichkeit irgendeines Lippenstiftes zu beweisen, solange gibt es leider für uns Tierschützer noch genug zu tun. Helfen Sie uns dabei.



mehr…

Wildtiere vs. Heimtiere

Wenn Fuchs und Hase gemeinsam durch die Landen ziehen, dann ist das kein Märchen der Gebrüder Grimm. Und wenn sich Waschbär, Tiger und Wolf auch noch dazu gesellen, dann ist es mehr als wahrscheinlich, dass man sich auf einem Treffen des Sachsen Furs e.V. befindet. So geschehen im Sommer diesen Jahres in der Dessauer Jugendherberge. Die Vereinsmitglieder nähen und basteln sich ihre Figuren mit absoluter Liebe zum Detail selbst, treten damit in der Öffentlichkeit auf und beweisen nicht nur in ihren eigenen Reihen ein großes Herz. So sammeln sie auch einmal im Jahr Spenden für ein soziales Projekt ihrer Wahl. Dieses Mal haben sich die Leipziger für den Dessauer Tierschutzverein entschieden. So unterstützten zwei Mitglieder als Hund und Katze verkleidet die Tierschützer bereits im Juni bei einer Futter- und Geldspendensammlung im E-Center. Doch das war für sie noch nicht alles. Bei ihrem Event in der Jugendherberge sammelten sie fleißig für den Tierschutzverein Geld. Es kam eine stolze Summe von 750€ zusammen, über die sich die Betreiber des Tierheims sehr freuen. Am Samstag fand die feierliche Übergabe des Schecks im Tierheim statt. Stefanie Lamm und Marleen Stark, beide im Vorstand des Vereins, nahmen diese tolle Summe in Empfang. "Auf unserem Gelände findet sich immer etwas, was neu gestaltet oder repariert werden muss", so Stefanie Lamm bei der Begehung des Tierheims, um den Sponsoren zu zeigen, was noch alles für das Wohl der Tiere getan werden kann. Die Anschaffung von neuen Gebrauchsgegenständen ist ein alltägliches Thema. "Bei über 50 Katzen und mehr als 10 großen Hunden geht doch hin und wieder etwas kaputt", so die Tierschützerin. Auch können so Futterstellen für wildlebende Tiere im Stadtgebiet unterhalten werden, denen sich ehrenamtliche Helfer angenommen haben. Die Mitglieder der Sachsen Furs sehen ihr Geld gut investiert: "Wir sind sicher, dass mit unserer Summe den Tieren hier geholfen werden kann. Und wir wissen auch, dass es in die richtigen Hände kommt."

 

  



mehr…

Herzlichen Dank allen Sponsoren

Unterstützung haben wir Tierschützer dieses Jahr von ganz besonderer Seite erhalten. Im Juli 2015 konnten wir unserem Tierheim ein neues Dienstfahrzeug zur Verfügung stellen, was von unterschiedlichen regionalen Unternehmen gesponsert wurde. Dieses ermöglicht es uns, flexibler auf Futterbesorgung, Tierarztfahrten und Notdienste reagieren zu können. Wir möchten uns ganz besonders noch einmal im Namen aller Mitarbeiter, Vereinsmitglieder und auch im Namen aller Tiere des Tierheims bei unseren Sponsoren bedanken! Sie machen es möglich, dass wir auch die nächsten Jahre wieder mobil für den Tierschutz im Einsatz sein können! Herzlichen Dank dafür!







mehr…

Unser Katzenpark

Katzenpark 130 m², Fertigstellung Feb. 2015
Da im Tierheim auch Katzen ein Zuhause gefunden haben, die nicht an Menschen gewöhnt sind und deren Sozialisierung eine langfristige und zeitaufwendige Aufgabe ist, trägt das Außengehege zu einer deutlichen Stressminderung bei. Dieses Gehege ist eine Anbindung an vorhandene Räumlichkeiten der Katzenstation. Es ermöglicht den Tieren, nach Belieben zwischen Zimmer und Freiland zu wechseln. Gewohnt freilebende wilde Tiere, die ins Tierheim kommen und aus unterschiedlichsten Gründen nicht wieder freigelassen werden können, ertragen mit dem begrenzten Freigang ihr Schicksal sicher leichter. Für diese Tiere bedeutet es stets Stress und Unruhe, mit Artgenossen auf engstem Raum leben zu müssen. Das neue Außengehege gibt ihnen einen Großteil ihrer Lebensqualität zurück. Für das Team des Tierheims bedeutet dies zwar mehr Arbeit, aber es freut sich beobachten zu können, wie die Tiere ihre neu gewonnene Freiheit akzeptieren. Der Tierschutz reagiert damit auf die immer weiter steigende Anzahl an wildlebenden Samtpfoten. Auch in unserem Stadtgebiet trifft man auf „wilde Katzen“. Doch was ist eigentlich eine wilde Katze? Man bezeichnet die Nachkommen entlaufener oder ausgesetzter unkastrierter Katzen als „wild“. Leider gibt es viel zu viele Menschen, die sich ihrer zu viel gewordenen Haustiere oder deren Nachwuchs durch Aussetzen entledigen. Dass dies eine Straftat ist, die mit einer Geldstrafe von bis zu 25.000€ geahndet werden kann, vergessen dabei die meisten. Diese ausgesetzten Tiere vermehren sich naturgemäß schnell. Wenn sie zu einer Plage werden, soll der Tierschutz eingreifen. Die einzige Lösung stellt hier die Kastration und die Freilassung der Tiere dar. Doch das ist äußerst schwierig. Haben Sie schon mal versucht, ein solch „wildes“ Tier zu fangen? Oder es einzusperren? Das gelingt in den seltensten Fällen. Eine Kastration muss der Tierschutz erst einmal finanziell ermöglichen. Die Tiere müssen im Tierheim versorgt und nach der Sterilisation oder Kastration wieder freigelassen werden. Dies ist nur durch Ihre Spende an den Tierschutz und das Tierheim möglich. Wenn Sie uns darin und in anderen Projekten unterstützen wollen, dann wenden Sie sich an uns oder spenden Sie auf folgendes Konto:

 

Spendenkonto Tierschutz

BIC: GENODEF1DS1

IBAN: DE76800935740101168100


Auch wenn Sie selbst Haustiere haben, übernehmen Sie in jeder Hinsicht Verantwortung! Lassen Sie Ihre Tiere kastrieren oder sterilisieren. Es spart Ihnen und Ihrem Tier eine Menge Nerven!




mehr…

Unser Hund-Katze (ohne Maus) Auto

Am 26.11.14 hat unser Tierschutzverein Dessau und Umgebung e.V. Verstärkung für seinen Fuhrpark erhalten: einen nagelneuen Renault Kangoo, optimal ausgestattet für den Einsatz als Tierhilfe-Auto. Es galt bei einem Gewinnspiel von Pedigree und Whiskas die richtigen Antworten auf die Fragen zu finden und dann nochmal am Glückskleeblatt zu reiben, was die Tierheimleiterin erfolgreich tat. Dann stand der Hauptgewinn nun vor der Tierheimtür. Richard Staufenbiel vom Tierheimunterstützungsprogramm von Mars Petcare überreichte die Schlüssel. „Ich freue mich, dass dieses Mobil nach Dessau geht, denn dieser Tierschutzverein ist unserem Team in der Vergangenheit durch seine Ak­­tivitäten positiv aufgefallen“, erklärt Richard Staufenbiel. Die Marken Pedigree und Whiskas gehören zum Mars-Konzern, dessen Programm „PetProfi“ Tierschutzvereine mit verschiedenen Maßnahmen unter die Arme greift. Alle Mitarbeiter des Tierheims freuen sich riesig über dies neue schöne Gefährt und danken für dieses tolle Auto.
mehr…