Tierschutzverein Dessau


             

  

   

Hallo liebes Dessauer Tierheim-Team

Aus der Ferne meldet sich euer Toni oder sollte ich besser sagen Bobo! Denn ich wurde umgetauft auf Bobo, und das gefällt mir auch ganz gut so. Meine neue Familie, das sind Frauchen und Herrchen (Frauchens Freund) mit den beiden wohne ich oben und unten wohnen Mamafrauchen und Papaherrchen. Im Großen und Ganzen gefällt es mir hier sehr gut und davon wollte ich euch jetzt etwas berichten, damit ihr euch um mich keine Sorgen mehr machen müsst. Ich wohne in einem Haus mit einem schönen Grundstück. 9 Uhr morgens geht’s erst mal mit Frauchen zum Frühsport. Dazu trage ich mein neues Geschirr, Frauchen hat erzählt, dass mein Vorgänger vom Leine zerren eine Kehlkopfverengung bekam… deswegen habe ich nun ein schickes Brustgeschirr und zum Dank laufe ich oft bei Fuß. Morgens ne runde Joggen ist schon was Feines und macht hungrig, also macht Frauchen mir danach ein feines Frühstück…jam jam... Ich putze denn Napf auch immer fein leer. Danach freue ich mich so auf den Tag, dass ich schon mal ein bisschen durch die Bude toben muss und spielen will….Mit meinem Strick oder mit meinem Ball…oder mit meiner Schmusedecke.  Ich habe hier schon eine Menge neue Hundefreunde gefunden; Nina die Miniatur-Bullterrier, Rocky ein alter Rottimix, die Hunde Frieda , Kira und Schröder mit denen ich oft spielen kann. Bei unseren Nachbarn darf ich mit dem Fußball spielen, der jüngste Sohn Stefan hat es mir erlaubt…cool. Mit meinem Herrchen tobe ich oft aufm Sofa rum, das ist ganz toll. Bei ihm darf ich immer bisschen doller als bei Frauchen….Wenn Frauchen mal ohne mich wegfährt dann passe ich unten auf bei Frauchens Mama und Papa auf. Hier darf ich leider nicht aufs Sofa weil Papaherrchen eine leichte Hundehaarallergie hat. Streicheln kann er mich, muss sich aber direkt danach die Hände waschen, da mach ich ihm besser keine Haare von mir aufs Sofa. Abends hat Frauchen noch ne Überraschung zum auspowern für mich. Ob Bällchen fangen aufm Sportplatz, Schnitzeljagd im Wald, Fahrradfahren, laufen oder andere Hunde zum Spielen treffen Nach einem langen Tag schauen Frauchen und Herrchen gerne noch etwas Fern. Ich lasse mich dann gerne kraulen bis es dann noch ein letztes Mal raus geht. Und dann ab ins Bett bzw. Daneben denn ich darf nicht im Bett schlafen, dafür habe ich meinen eigenen Sessel direkt am Bett bei Frauchen. So liebes Dessauer Tierheim Team Ich hoffe ihr seht, dass ich mein Zuhause gefunden habe wo es mir gut geht. Hier möchte ich bleiben. Ich danke euch dass ihr euch so wunderbar um mich gekümmert habt. Ganz liebe Grüße Von Allen und Danke.