Tierschutzverein Dessau


             

  

   

Kastration - Eingriff erspart viel Katzenelend

 

Liebe Leser, Freunde, Förderer und Sponsoren unterstützt den Tierschutzverein Dessau & Umgebung e.V. bei der Katzenkastrationsaktion des Deutschen Tierschutzbundes und verringert so das Leid unserer freilebenden und verwilderten Katzen!

Im Frühjahr beginnt verstärkt der Zulauf von jungen halbverwilderte Kitten, die unter Katzenschnupfen und Parasiten leiden. Bereits im vergangenen Jahr 2017 haben die Mitarbeiter des Tierheims rund 90 Katzenbabys aufgepäppelt und medizinisch versorgt.

Diese herrenlosen Katzen sind meist sehr scheu und haben oftmals panische Angst, da sie ohne menschlichen Kontakt aufwachsen sind. Viele dieser Streuner werden nie in der Lage sein, eine richtige Beziehung zum Menschen aufzubauen und zu vertiefen. Um die Anzahl der oftmals schwer erkrankten Katzen zu verringern und somit auch das Katzenleid zu minimieren, werden in Dessau und Umgebung verwilderte, freilebende, herrenlose Katzen eingefangen, von Parasiten befreit und kastriert. Die unvermittelbaren wilden Streunerkatzen werden nach ausreichender Erholungsphase und tierärztlicher Kontrolle wieder in ihre vertraute Umgebung entlassen. Die weniger scheuen und dem Menschen gegenüber offenen Katzen finden im Tierheim ein „Zuhause auf Zeit“ und werden nach umfangreicher Sozialisierung vermittelt.

Wer uns bei dieser zeit- und mittelintensiven Arbeit unterstützen möchte, kann dies durch persönliche Tatkraft tun oder uns auf finanziellem Wege bei der Katrationsaktion helfen.

Vielen Dank!

Spendenkonto:

Volksbank Dessau-Anhalt eG

IBAN:  DE76800935740101168100

BIC: GENODEF1DS1

Kennwort "Katzenkastration"